Farbstift auf Aquarellpapier

Meine Zeichentechniken

Meine erste Zeichentechnik war das Arbeiten mit Kohle und Kreide. Später bot mir auch das Zeichnen mit Bleistift eine wunderbare Abwechslung.

Aber mit den Jahren griff ich immer mehr zu Pastellkreiden. Sie waren dem Zeichnen mit Kohle sehr ähnlich, aber viel feiner, weicher und farbintensiver. Zu Beginn experimentierte ich mit verschiedenen Papiersorten. Ich zeichnete auf Ingres-Papier, „Mi-Teintes“-Papier von Canson und Velour-Papier von Hahnemühle und Vangerow. Heute bevorzuge ich definitiv „Pastelmat“-Papier von Clairefontaine für meine Pastellzeichnungen.

Für Bleistiftzeichnungen verwende ich gerne Bristol-Karton oder schweres Skizzenpapier von Hahnemühle.

Ab und zu zeichne ich auch gerne mit Farbstiften. Hierbei verwende ich gerne heißgepresstes Aquarellpapier von Fabriano oder Clairefontaine. Das Zeichnen mit Farbstiften auf Pastelmat-Papier muss ich erst testen.

Pastell auf Pastelmat
Translate »