Ich bin immer von den Möglichkeiten begeistert, die man mit vermeintlich simplen Farbstiften hat. Die Albrecht Dürer Künstlerfarbstifte sehen zwar rein äußerlich wie "ganz normale" Farbstifte aus, sie sind es aber nicht!

...weiterlesen "Faber Castell Albrecht Dürer-Aquarellstifte"

So viele leuchtende Farben, fein sortiert in einer Box oder, noch schöner, in einem Holzkoffer. Der Anblick alleine versetzt einem in Begeisterung. Farbstifte sind nur etwas für Kinder? Auch, aber sicher nicht nur. Mit Farbstiften kann man genauso hervorragende Kunstwerke erschaffen. Sehen Sie selbst. Sie werden Augen machen!

...weiterlesen "Faber Castell Polychromos ®"

Ach, was gibt es schöneres, als ein reines Blatt Papier umringt von Pastellkreiden, Bleistiften und Kohle. Ein Bild im Gedanken schon auf dem Papier. Die Finger voll Kreidestaub und mit jedem Strich wachsen und gedeihen die Gestalten. Oje, mich juckt es schon in den Fingern meinen Tisch daheim wieder voll zu räumen. Es gibt für mich keine schönere Zeichentechniken. Kohle und Kreide haben beide ihren eigenen Charakter und spielen gemeinsam eine Symphonie auf dem Papier - Gut, jetzt wird es zu lyrisch. Ich werde jetzt wieder sachlicher und stelle Ihnen meine "Lieblinge" einmal vor.

...weiterlesen "Kreide, Kohle und Pastellstifte"

Der Bleistift, besser gesagt die Bleistiftmine, kann auf unterschiedliche Arten benutzbar gemacht werden. Ich möchte in diesem Beitrag die wichtigsten Formen erläutern, die ich zudem natürlich auch in meinem Geschäft verkaufe. Man kann sich gar nicht vorstellen, auf wie viele unterschiedliche Arten man so ein Graphitstäbchen "verpacken" kann.

...weiterlesen "Der Bleistift und seine Verkaufsfomen"

Ich wundere mich jedes Jahr aufs Neue. Die grenzenlose Kreativität bei der Bezeichnung von Bleistifthärtegraden hat heuer zu Schulbeginn wieder einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Bezeichnung "4W" hat mich wirklich zum Grübeln gebracht. Ohne an Bleistifte zu denken, war mein erster Gedanke:" ok...W4...ein Formati-Heft...nein?. Vielleicht ein Hörfehler? Ein 4B-Bleistift? Ein 4er Bleistift? Aber das "W"? Wenn das "Weich" bedeuten sollte, dann passt das nicht zu einem 4er Bleistift." Ich muss gestehen, ich habe die Auflösung bis heute nicht erfahren. Schade, ich hätte es gerne gewusst. Aber lassen Sie mich versuchen dieses ganze Chaos um die Bleistifte etwas zu lichten.

...weiterlesen "Der Bleistift"

2

Papierformate

Was für jene, die damit arbeiten, eine in Fleisch und Blut übergegange Selbstverständlichkeit ist,bedeutet für die Meisten ein "spanisches Dorf": Die Papierformate. Es gibt viele und nicht alle sind gebräuchlich. Darum sollte eine Übersicht und eine Erläuterung der wichtigsten Formate eine hilfreiche Information sein. ...weiterlesen "Papierformate"